WILLKOMMEN!
INTRODUCTION

Sex, Drugs und Rock'n'Roll!
Hier in New York wird das Wort Spaß groß geschrieben.
Party, Alkohol und einfach die Sau rauslassen, und das alles in den angesagtesten Clubs, den besten Pubs und bei den fettesten Housepartys. Das Nightlife in New York ist aufregend und abwechslungsreich.
Events. Motto-Partys. Cocktailabende.
Und wer sich von nächtlichen Strapazen erholen muss, kann bei Sonne am See chillen, die vielen Freizeitaktivitäten nutzen oder einfach nur Zuhause ausnüchtern.
ENJOY YOUR LIFE!

TRAILER
COLDMIRROR
NEWYORKTIMES

Schlagzeile der Woche

WEATHER

Bild nicht Verfügbar
» Der Frühling nimmt langsam einzug in New York
» und wer kann genießt die Sonne.
» 9 - 13°C

nächste Änderung:
01.04.2014

PLOTLINE

Derzeit kein Plot
Bild nicht Verfügbar
» Besprechungen

TEAM

SHARI und JACKY mit
Bild nicht Verfügbar
MANU und ALENA

KIM und MELLI
Bild nicht Verfügbar
AUDREY und DANIEL

STYLECHANGE
Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

STREETLIFE! - Kinder der Straße » Promotion and Partner » Partner » Anfragen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Geschichtenschreiber
testtesttest




Dabei seit: 19.03.2012
Beiträge: 214

Anfragen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ANFRAGEN



Wir freuen uns das ihr euch dazu entschieden habt uns euer Forum als Partnerboard vorzustellen. Hinterlasst dazu einfach eure Storyline in einem Post direkt hier in diesem Thread.

30.05.2013 01:19 Geschichtenschreiber ist offline Email an Geschichtenschreiber senden Beiträge von Geschichtenschreiber suchen Nehmen Sie Geschichtenschreiber in Ihre Freundesliste auf
Damien Khairy
Gast




Wolvesrain Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen



Die Menschen glauben, sie seien der Gipfel der Nahrungskette. Im Grunde stimmt das auch. Bloß ist den meisten nicht klar, dass es unter ihnen Wesen gibt, die aussehen, wie Menschen, welche sich annähernd bewegen wie Menschen, klingen wie Menschen. Doch sind es nicht alles Menschen. Es gibt Wesen, welche theoretisch gesehen in der Nahrungskette höher stehen würden, als der Mensch. Diese Wesen sind Stärker, oder Intelligenter. Durch eine gewisse Art der Evolution wurden ökologische Nischen von der Natur geschlossen. Aus diesen Wesen sind damals Mythen entstanden, welche mal ernster genommen wurden, und mal weniger ernst. Heutzutage glaubt niemand mehr an den Vampir, an den Werwolf, an Nymphen, Nachtmare; all diese Wesen, welche angeblich aus den Phantasien der Menschen entstanden sind, um unerklärliche Dinge zu erklären, welche heute wissenschaftlich zu erklären sind.
Doch wie viel Wahrheit in den Mythen steckt, wird verschwommen bleiben. Denn diese Wesen halten sich bedeckt. Sie haben zum Beispiel aus den Hexenverfolgungen gelernt, dass der Mensch ihnen nicht gut gesinnt ist, und auch wenn sie dem Menschen eigentlich überlegen sind, halten sie sich lieber im Hintergrund, verborgen im Untergrund, um auf keinen Fall einer Massenermordung zum Opfer zu fallen. Sie haben sich angepasst und leben beinahe normal in der Gesellschaft. Einige sind recht erfolgreich, andere eher nicht. Das hängt ganz davon ab, was sie sind, was sie wollen und mit welchem Ehrgeiz sie an diese Sache heran gehen.

Großstädte sind meist Sammellaufstellen für manche dieser Wesen. Hier, wo es nur so von Menschen wimmelt, ist es furchtbar einfach in der Masse unsichtbar zu werden. Jeder achtet nur auf sich selbst, bekommt seine Umwelt gar nicht richtig mit, wenn er von A nach B hetzt; vom Job zur Wohnung und wieder zurück. Man könnte an Freunden und Familie vorbei latschen, ohne es zu merken. In großen Menschenmengen findet man die Anonymität, welche man auch zum Beispiel im Internet findet. Und das macht Städte besonders attraktiv für jene, die nicht wissen, was sie als nächstes tun sollen. Gestrandet in einer neuen Welt.
Doch auch hier herrscht auf keinen Fall Anarchie. Es gibt Rassen, bei welchen Demokratie herrscht, jedoch ist das eher selten der Fall. Meist bestehen die einzelnen ‚Gruppen‘ aus Rotten, Rudeln, Herden mit einer meist festen Monarchie, einer Rangfolge, welche sicher und beständig ist. Einer hat das Sagen, alle anderen haben zu tun, was dieser eine sagt.

- New York -
Das Leben findet hier statt. Eine Metropole in der man alles erreichen kann. Man kann weit aufsteigen und tief fallen. Und genau hier in dieser großen Stadt, in welcher viele ihr Glück suchen, manche es finden, manche vergeblich suchen und andere ihr Herz in ihr verlieren, findet man Kneipen, Clubs, Imbisse, Restaurants, Geschäfte, welche nicht nur unter der Leitung von Menschen stehen. So gibt es eine mehr oder weniger angesehene Bar, welche wunderbares Bier braut. Hier treffen die verschiedensten Leute aufeinander. Hier trifft Mensch Mensch, Mensch Tier, Tier Tier. Hier verliert man auf verklärte weise seine Anonymität, welche man auf den Straßen der Metropole geschenkt bekommt, in welcher man sich sonnen kann. Hier erhält man plötzlich ein Gesicht. Diese Bar ist Anlaufpunkt verschiedenster Leuten, aus den verschiedensten Gründen. Einer kommt wegen dem fantastischen Bier, der andere, weil er jemanden aufreißen will, manch eine trifft hier ihre alte Schulfreundin wieder. Ein anderer lässt sich wegen einer Kündigung volllaufen.

- Wolvesrain -
Die Bar liegt in der ‚Upper West Side‘ von Manhattan – New York. Der Eingang liegt etwas versteckt, hat man diese Bar jedoch erst einmal betreten, will man beinahe in keine andere mehr. Sie liegt zwischen zwei Wohngebäuden in dessen Erdgeschoss es auf der linken Seite eine Pizzeria und auf der rechten eine Wäscherei gibt. Dazwischen gehen fünf Stufen hinab auf eine dunkelrote Tür zu, welche sehr unscheinbar wirkt. Über ihr prangt natürlich der Name „Wolvesrain“. Tritt man durch die Tür, tritt man in einen vor erst sehr schnuckeligen Kellerraum, es zeichnet sich eine kleine, fast spärliche Garderobe ab, ein paar schwarze Sessel auf dem dunkelroten Teppich. Es wirkt dunkel. Man tritt weiter hinein, folgt dem eher länglichen Raum, bis sich der Schankraum öffnet. Die Bar befindet sich links von einem aus dunklem Kiefernholz. Barhocker aus dem gleichen Holz. Es gibt eine Raucherecke, zwei Billardtische einen Flipper und einen Kicker. Sitzecken wurden nun durch weiße Sessel und Kniehohe Glastische erschaffen. In der Mitte hängt ein alter Kronleuchter von der Decke. Die Wände sind bis zur Hälfte mit dunklen Paneelen besetzt, darunter hervor kommt dann eine hellgraue ‚Mauer‘.
Dies ist der Ort, an dem alles auf einander trifft. Menschen, Werwölfe. All mögliche Wesen dieser Stadt, kommen her, um Ihresgleichen zu treffen. Menschen kommen, weil sie von all dem nichts ahnen.

Fakts


  • Genre: Fantasie
  • Wir sind eine FSK 16 Forum
  • Szennentrennung
  • Wir spielen in New York// USA

Wesen bei uns

Werwölfe || Werkatzen || Lykae || Walküren || Moroiu || Werwild || Menschen || Hunter || Cernunnos || Sirtlan




Link's

Forum

30.11.2013 00:40
Du Soleil
Gast




Du Soleil Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

29.12.2013 15:24
The President
Gast




until your last breath | Hungergames | 16+ Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

01.02.2014 09:54
Sascha
Gast




Silence of the Wind Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


[ Startseite | Storyline | Support | Gesuche | Regelwerk]


» "Der Tempel... Zeremonien, Traditionen, Regeln, Tabus...
Ich hasse ihn!"


Der Atsuta Tempel ist einer der größten Tempel in Nagoya und bekannt für den strengen Umgang mit den Traditionen, heiligen Zeremonien und Regelungen sowie Tabus.

» "Ein Mönch – und sei er es nur, wie viele Jungen, für eine kurze Zeit – darf absolut keinen Körperkontakt mit Frauen haben. Unter keinen Umständen darf eine Frau ihn berühren.
Sie brächte ihn in erhebliche Schwierigkeiten. Das gilt sogar für Schuljungen, die, um für ein verstorbenes Familienmitglied für eine kurze Zeit, manchmal nur einen Tag oder auch eine Woche, ins Kloster gehen und sich die Tempelkleidung umhängen."

» "Es gilt als unschicklich, eine Person des anderen Geschlechts anzufassen, selbst wenn man nur als freundlich gemeinte Geste den Arm berührt."

» "Es ist jedem im Tempel untersagt laut zu werden, denn hier gilt: Wer laut wird, hat Unrecht. So ist es auch in Streitereien oder kavaliersdelikten strengstens Untersagt zu schreien."


» Im Leben Shintoist, im sterben Buddhist


» "Die shintoistische Vorstellung vom Tod existiert parallel: Stirbt ein Mensch, bleibt seine Seele zwischen 33 und 49 Jahren auf der Erde und übt weiter Einfluss auf die Lebenden aus, um danach in das Reich seiner eigenen Ahnen einzugehen. Er wird eins mit den Familien, den göttlichen und übernatürlichen Wesen. Alle können im Shintoismus Gott sein, egal ob gut oder böse: Menschen, Tiere, Bäume, Pflanzen, Berge oder Meere. Der Shintoismus vergöttert die Natur, zu der auch der Mensch gehört. Deswegen stehen die Shinto-Schreine meist an landschaftlich besonders schönen Stellen."




storyline


» "Das Leben im Kloster"


» "Das Leben im Kloster zu akzeptieren ist nicht immer leicht, besonders weil man weiss, dass es auf ewig anhalten wird, vor, wie auch nach dem Tod, denn wir werden auf Ewig an Gott gebunden sein. Unser Tempel ist bekannt dafür, Menschen die alles verloren haben, vemeindlichen Verbrechern sowie Waisenkindern, die Chancen zu geben, die nötig sind, damit sie wieder in sich kehren können.
Obgleich man einst sündigte spielt keine Rolle, denn Gott wird Dir all deine Sünden verzeihen und dich ein neues Leben beginnen lassen.

So geschieht es häufig, dass ehemalige Verbrecher sich schuldig bekennen und dem Shinoismus beitreten um den Göttern zu dienen und ihr ehemaliges Dasein hinter sich zu lassen.
Die Kinder im Tempel werden von den Priestern und Mikos im Shintoismus grossgezogen, sie lernen schreiben sowie lesen und dürfen ihr Leben neu beginnen.
Auch viele andere Kinder und Jugendliche kommen nach Nagoya um sich Atsuta anzuschließen, dies geschieht nicht immer freiwillig, denn vielen von ihnen wurde diese Entscheidung von ihren Eltern abgenommen, ob es nun an einem falschen Verhalten liegt oder man einen Dämonen im inneren vermutet, unsere Tradition verlangt, jedes Lebewesen zu schätzen und zu belehren. Denn wir sind alles eins. "





short facts



» Wir sind ab +16 gerated.
» Wir spielen in Japan(Nagoya)
» Hauptort: Tempel Atsuta
» Es ist den Charakteren gestattet, sich auch frei in Nagoya zu bewegen
» Wir spielen im Jahre 2016
» Charaktere werden von 5 bis 60 Jahre aufgenommen
» Wir schreiben in der dritten Person, Vergangenheit, Präteritum.
» Wir verfügen über eine ab +18 Area.


09.03.2014 17:26
Miss Sunshine
Gast




Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen





Sunshine Coast


Das von der Sonne geküsste Mooloolaba ist ein modernes und pulsierendes Strandparadies für Rucksacktouristen, die eine preiswerte Unterkunft suchen und den ganzen Tag lang Fallschirmspringen, in der Sonne baden oder mit dem Bodyboard über die Wellen reiten möchten. Dieser berühmte australische Strandort besticht durch seine zentrale Lage an der Sunshine Coast sowie seine lockere und ruhige Atmosphäre mit kultiviertem Flair. Schimmernder Sand, glitzerndes Wasser und eine ruhige Stimmung sorgen für eine faszinierend exotische Kulisse.


Wer würde nicht in dem wunderschönen Strandparadies Mooloolaba leben wollen. Schon einige Leute haben sich den Traum erfüllt und sind Teil der kleinen Gemeinschaft geworden. Lange Strandspaziergänge während man dabei zusehen kann wie die Sonne im Meer versinkt, spannende Tauchexpeditionen in die Unterwasserwelt, entspannende Stunden an einer der vielen Strandbaren, die überall an der Promenade verteilt sind, ein bisschen Urwald erkunden und die verschieden Tier- und Pflanzenarten entdecken, vielleicht auch viele der anderen Dinge tun die dir ein Leben hier bieten? Du kannst selbst entscheiden wie dein Leben hier aussehen soll. Nur eins ist klar du wirst es nicht bereuen in diese schöne Stadt gezogen zu sein und dein Leben hier zu verbringen. Alle Altersklassen sind hier zu finden. Ob Schüler, Studenten oder Erwachsene. Das schöne Wetter lockt sie heraus und die meisten Leute sind in ihrer Freizeit am Strand zu finden. Willst du etwas Gesellschaft musst du also nur dorthin und findest sicher ein bekanntest Gesicht.

Also möchtest du mit uns ein kleines Abenteuer erleben? Immer wieder irgendwelche neuen Dinge in der schönen Stadt entdecken? Dann werde ein Teil von ihr und schreib mit uns Geschichte.

Short Facts
» Wir sind ein Real Life RPG das in Mooloolaba, Australien spielt
» Wir haben ein FSK 16 Rating und eine Area für die Volljährigen
» Wir sind ein Kurzposter Rpg, was bedeutet, dass wir eine Maximallänge von 3.000 Zeichen haben
» Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung
» Wir haben bisher 2 Styles zur Auswahl


[ Forum | Regeln | News | Vergebene Avatare | Reservierungen ]

07.09.2014 16:16
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH